Der perfekte Urlaub für Körper, Geist und Seele

Wie haben wir uns danach gesehnt: Endlich wieder Urlaub machen, abschalten und verwöhnen lassen. Doch trotz angekündigter Lockerungen in Hotelerie, Gastronomie und an den Grenzen, wird die Urlaubsgestaltung in diesem Jahr nicht ganz so einfach werden. Fernreisen bleiben auch weiterhin verboten, die wenigen erlaubten europäischen Reiseziele werden schnell ausgebucht und überlaufen sein. Warum also nicht einfach mal wieder einen Urlaub in der Heimat buchen?

Eine Oase der Erholung ist beispielsweise Deutschlands höchstgelegenes Dorf Höchenschwand, umgeben von saftigen Wiesen und herrlichen Wäldern. Der heilklimatische Kurort im Naturpark Südschwarzwald liegt auf über 1.000 Meter Höhe und befindet sich nur wenige Kilometer vom Schluchsee entfernt. Auch bis in die benachbarte Schweiz ist es mit dem Auto nur ein Katzensprung.

Zentral gelegen in diesem idyllischen Dörfchen Höchenschwand auf dem sonnigen Hochplateau steht das Bio- und Wellnesshotel Alpenblick. Seine Besitzer Renate und Ferdinand Thoma haben aus dem mehr als hundert Jahre alten Schwarzwaldhaus eine absolute Wohlfühloase geschaffen.

Das Ehepaar will dazu beitragen, dass die Gäste des Hauses nicht nur abschalten vom stressigen Alltag, sondern zugleich etwas mitnehmen für die Gesundheit. „Eine bewusste Ernährung und Bewegung sichert uns Gesundheit bis ins hohe Alter“, weiß Ferdinand Thoma.

Er und seine Frau haben schon seit Jahren ihr Leben nach den vier Säulen „Ernährung, Bewegung, Entspannung und positives“ ausgerichtet. „Das hilft uns bei der Erhaltung von Vitalität und Wohlbefinden“, sagen beide. Und genau das wollen sie auch ihren Gästen mit auf den Weg geben. Darauf ist alles ausgerichtet in dem honigfarbenen Schwarzwaldhaus, das sofort mit seinen verschiedenen Speiseräumen im rustikal-eleganten Style zum Verweilen einlädt.

Ein ca. 1.000 Quadratmeter großer Wellness-Bereich mit Fitness- und Gymnastikräumen, Solepool, Salzraum, betörend duftenden Saunen und einem gemütlichen Ruheraum verbindet das Haupthaus mit einem neu gebauten Design-Suitenhaus. Die großzügig, mit hochwertigen Materialien ausgestatteten Suiten bezaubern mit ihren riesigen bodentiefen Fensterfronten, durch die der Gast bei klarer Sicht einen fantastischen Ausblick auf die Schweizer Berge, vom Säntis bis zum Mont Blanc, hat.

Nicht nur die Berge spielen im „Alpenblick“ eine große Rolle, leben mit und in der Natur zieht sich wie ein roter Faden durch das Konzept des Vier-Sterne-Hotels. Neben sportlichen Aktivitäten wie Wander- und Walking-Einheiten, Yoga, Pilates und anderen Angeboten, zeichnet sich gleichfalls der Wellnessbereich aus durch die Anwendung natürlicher Zutaten bei Bädern, Massagen, Packungen oder Peelings.

Auch die hauseigenen Kokoderma-Pflegeprodukte, entwickelt vom Hotelchef höchstpersönlich, basieren fast ausschließlich auf regionalen Rohstoffen und verzichten weitgehend auf sonstige Zusatzstoffe. Gleiches gilt für die Acidosana-Produktpalette. An der Zusammensetzung seiner basischen Pulver, der Gewürzmischung oder des Müslis tüftelte Ferdinand Thoma bis zur Perfektion, um für seine Gäste, aber auch für sich selbst das ideale Mittel zur Entschlackung sowie Entsäuerung des durch Umwelteinflüsse und falscher Lebensweise geschädigten Körpers zu kreieren. Wie geschädigt der Körper überhaupt ist, erfährt der Gast durch eine persönliche Säuremessung mit dem Prefit Body-Scan. Nur acht Minuten dauert die Ganzkörperfunktionsmessung, die Aufschluss gibt eventuell chronische und aktuelle Übersäuerung des Bindegewebes. Zugleich liefert der Scan eine Muskelanalyse, errechnet den Body-Mass-Index, definiert die optimale Trainingszeit und gibt Fitness und Ernährungshinweise.

Unterstützt werden die verschiedenen Fitness- und Wellnessmaßnahmen für die Hotelgäste durch ein auf das Acidosana-Basenprogramm abgestimmtes kulinarisches Angebot. Chefkoch Patrick Enig zaubert mit dem Team seiner biozertifizierten Küche eine Vielfalt an geschmacklich wie optisch außergewöhnlichen Kreationen. Die gesunden Speisen aus natürlichen und vorwiegend regionalen Zutaten sind vegetarisch und auf Wunsch auch vegan, lactose- und glutenfrei. „Nahrung soll Leben erhalten und Leben vermitteln. Biologisch angebaute, frische und saisongerechte Lebensmittel sind dafür die beste Voraussetzung“, lautet das Credo von Ferdinand Thoma. Genießer, die nicht am Acidosana-Programm teilnehmen wollen, dürfen selbstverständlich fleisch- und fischhaltige Gaumenfreuden ordern, die an Geschmack und Qualität den vegetarischen Gerichten in nichts nachstehen.

Egal, ob man einen reinen Aktivurlaub machen möchte oder etwas für Körper, Geist und Seele tun will, im „Alpenblick“ kommt jeder auf seine Kosten. Das Hotel bietet verschiedene Arrangements – vom Schnupper-Wochenende bis hin zur Acidosana- Balance- oder der Abnehm-Woche. Schon nach wenigen Tagen Seele baumeln lassen, fühlt man sich danach wie neugeboren.

Weitere Informationen und Buchung unter: www.alpenblick-hotel.de

Patricia Leßnerkraus

Das könnte Dich auch interessieren …

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen